Auf Borkum gilt das Fahrrad als das wichtigste Fortbewegungsmittel. Das liegt daran, dass auf der Insel das Fahren mit dem PKW nur eingeschränkt erlaubt ist. Allerdings erfreuen sich Einheimische wie Urlaubsgäste gleichermaßen daran, die wunderbare Insellandschaft mit dem Rad zu erkunden. Die schönsten Landstriche sind ohnehin oftmals nur mit dem Fahrrad zu erreichen. Es verwundert daher nicht, dass unsere Insel jährlich viele Fahrradurlauber anlockt. Meeresklima und Landschaft sind für den erholsamen Wellnessurlaub und Sport an der frischen Luft einfach perfekt.

Fahrrad am Strand mit Fahrradanhänger

Fahrrad-Verleihstationen auf Borkum

Für den Urlaub auf Borkum können Sie Ihre eigenen Fahrräder mitbringen, müssen es aber nicht. Auf der Nordseeinsel stehen Ihnen viele Fahrradverleihe zu Verfügung. Dank einer großen Auswahl befindet sich auch ein Fahrradverleih in der Nähe unseres Hotels, so dass Sie innerhalb weniger Minuten per Rad die Insellandschaft erkunden und die gesunde Luft genießen können.

Die Mietkosten für Fahrräder werden in der Regel pro Tag abgerechnet und belasten die Urlaubskasse nicht übermäßig. In 2014 lag der Durchschnitt pro Miettag und Rad bei ca. 8 Euro. Erforderliches Zubehör wie etwa der Fahrradhelm kann ebenfalls gemietet werden. Auf Wunsch lässt sich das Fahrrad bei den meisten Verleihern auch stundenweise oder halbtags ausleihen. Bei längerem Inselaufenthalt kann das Fahrrad auch wochenweise ausgeborgt und dabei gespart werden.

Zur Auswahl stehen diverse Fahrräder für Erwachsene und Kinder. Wählen Sie zwischen Hollandrad, Trekkingbike oder Mountainbike. Außerdem halten die Fahrradverleiher E-Bikes für Senioren oder körperlich beeinträchtige Urlauber zur Verfügung. So können wirklich alle Gäste Borkums die einzigartige Natur auf dem Rad erleben und sich wie ein waschechter Insulaner fühlen.

Bei Mitnahme des eigenen Rades kann bei einer Fahrradpanne Flickzeug gekauft oder das Rad zur Reparatur in eine Fahrradwerkstatt gebracht werden. Ebenso lassen sich Fahrradanhänger und Kinderfahrradanhänger ausborgen, wenn man mit der Familie zu einem Inselpicknick aufbrechen möchte. Sie sehen, Borkum hat sich voll und ganz auf Fahrradfahrer eingestellt. Den nächsten Fahrradverleih finden Sie in ca. 350 Metern vom Tide42, Ihrem Hotel auf Borkum, entfernt.

Inselerkundung auf Borkums Fahrradwegen

Die Fahrradwege auf Borkum sind entsprechend gut ausgebaut. Die Radwege erstrecken sich über 120 km und sind auch als Wanderwege geeignet. Als Radfahrer fordern die Dünen Ihren sportlichen Ehrgeiz heraus. Dafür belohnen die oberen Lagen mit einem einzigartigen Ausblick auf die Nordsee.

Sie können die Nordseeinsel Borkum in einer geführten Fahrradtour beradeln oder alleine beziehungsweise mit Ihrer Familie ohne Gruppenanbindung erkunden. Organisierte Fahrradtouren finden in der Hauptsaison regelmäßig statt. Auf Anfrage werden auch in der Nebensaison Touren angeboten.

Sowohl in der Hauptsaison wie auch in der Nebensaison ist die Nordseeinsel Borkum ein Paradies für Fahrradfahrer. Durch die Einschränkung für PKWs genießen alle Radfahrer wenig befahrene Straßen, was letztlich den Fahrradbegeisterten ein großes Plus in Puncto Sicherheit bietet.

Borkums Ausflugsziele auf dem Rad erleben

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist ein Highlight, dass Sie sich keinesfalls entgehen lassen sollten. Ideal ist eine Tagestour, die gerne von Einheimischen und Inselurlaubern gefahren wird. Die Strecke umfasst etwa 24 km und führt vorbei am Wattenmeer, in den Süden zum Nationalparkschiff sowie zum alten und neuen Leuchtturm, Ostbake, großem und kleinem Kapp.

Die Nordseeinsel ist so schön, dass Sie nicht  zwingend ein bestimmtes Ziel beim Fahrradausflug vor Augen haben müssen. Radeln Sie ‚ins Blaue hinein‘ und entdecken Sie die atemberaubende Fauna und Flora.

Wenn Sie noch Hilfe bei der richtigen Planung für Ihren Fahrradurlaub auf Borkum brauchen, finden Sie auf http://www.fahrradmagazin.net/fahrradurlaub-planen/ weitere tolle Hinweise rund um das Thema Fahrradurlaub planen.